Loading...

PDF

Einführung: Indirekte Restaurationen, die mit der CAD/CAM-Technologie hergestellt wurden, weisen eine hohe klinische Erfolgsrate auf. Diese Studie untersucht das klinische Verhalten von indirekten Lava Ultimate-Restaurationen nach 12 Monaten in Form einer einarmigen Kohortenstudie.

Methode: Die Restaurationen wurden mit dem indirekten CEREC-Verfahren (AC Bluecam, MCXL) hergestellt. 60 indirekte Restaurationen wurden adhäsiv befestigt (Syntac, Variolink II). Nach 12 Monaten konnten 55 indirekte Restaurationen ausgewertet werden (22 Teilkronen, 18 Endocrowns, 6 Inlays, 7 Kronen). Als Bewertungskriterien wurden modifizierte FDI-Kriterien angewandt. Die statistische Analyse zwischen Baseline- und Follow-up-Kriterien wurde mit dem Wilcoxon-Test (p < 0,05) durchgeführt.

Ergebnisse und Schlussfolgerung: Die Erfolgsrate der indirekten Lava Ultimate-Restaurationen nach 12 Monaten betrug 96,4 %. Zwei Restaurationen scheiterten klinisch in Folge von Debonding (Ausfallrate 3,6 %). Diese Studie zeigt, dass indirekte Restaurationen aus Lava Ultimate eine hohe klinische Erfolgsrate aufweisen. Ein längerer klinischer Bewertungszeitraum scheint notwendig, um weitere Schlussfolgerungen zu ziehen.

(Dtsch Zahnärztl Z 2018; 73: 270–275)

Introduction: Indirect restorations fabricated with CAD/CAM technology have been demonstrated to have a high clinical success rate. This study examines the clinical behaviour of indirect resin nano ceramic Lava Ultimate restorations after 12 months in form of a single-arm cohort study.

Methods: Restorations were fabricated using the indirect CEREC method (AC Bluecam, MCXL). 60 indirect restorations were seated adhesively (Syntac, Variolink II). After 12 months 55 indirect restorations could be evaluated (22 partial crowns, 18 endocrowns, 6 inlays, 7 crowns). Modified FDI criteria were applied as evaluation criteria. Sta­tistical analysis between baseline and follow-up criteria was performed using the Wilcoxon-Test (p < 0.05).

Results and conclusion: The success rate of indirect Lava Ultimate restorations after 12 months was 96.4 %. Two restorations clinically failed as a result of decementation (failure rate 3.6 %). This study demonstrates indirect restorations made of the resin nano ceramic Lava Ultimate to have a high clinical success rate. A longer clinical evaluation period seems to be necessary in order to draw further conclusions.


(Stand: 25.04.2019)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.

Aktuelle Ausgabe 2/2019

Im Fokus

  • Führt die Anwendung von monolithischem Zirkoniumdioxid möglicherweise zu Funktionsstörungen?
  • Reproduzierbarkeit und Reliabilität intraoraler Spektrophotometer
  • Häusliches chemisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis

Wichtiger Hinweis

In Folge der Neugestaltung unserer Webpräsenz ist eine Neu-Registrierung für alle Nutzer erforderlich, um sämtliche Funktionen der Webseite im vollen Umfang nutzen zu können. Dies betrifft auch diejenigen Nutzer die sich vor dem Relaunch bereits registriert haben. Nach erfolgreicher Registrierung verläuft der Anmeldeprozess wie gewohnt über den Button „Login“ mit den von Ihnen hinterlegten Benutzerdaten. 

>> Zur Registrierung


EBM-Splitter

Hier finden Sie die 50 EbM-Splitter, die in einer zweimonatlichen Serie von Februar 2001 bis Mai 2009 in der DZZ publiziert wurden sowie die in 2013 neu publizierten EbM-Splitter.

>> Übersicht aller EbM-Splitter ansehen

>> Zum EbM-Splitter Archiv vor 2008

 

Abstractheft DGZ-Tagung

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge und Posterdemonstrationen der 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) im Verbund mit der DGPZM und der DGR²Z / 25. Jahrestagung der DGKiZ und der 3. Jahrestagung der AG ZMB, die vom 27. bis 29. September 2018 in Dortmund (Westfalenhalle) stattfindet.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 

ABSTRACTHEFT AGKI, AKOPOM

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge und Posterdemonstrationen der 68. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie und der 39. Jahrestagung des Arbeitskreises für Oralpathologie und Oralmedizin, die vom 10. bis 11. Mai 2018 in Bad Homburg stattfinden wird.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin

Hier geht‘s zu Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin.

owidi ist orales wissen digital im vollen Wortsinn: der gemeinsame Webauftritt von DGZMK und APW bietet Ihnen Information, Fortbildung, und mehr.

https://secure.owidi.de