Loading...

Direkte Restaurationstechnik im Seitenzahnbereich zur Versorgung von erosionsbedingtem Zahnhartsubstanzverlust*

DOI: 10.53180/dzz.2022.0018

PDF

, ,

Schlüsselwörter: Adhäsivtechnik Erosion Komposit Zahnhartsubstanzverlust okklusale vertikale Dimension

Einführung: Der restaurative Aufbau verloren gegangener Zahnhartsubstanz und die Wiederherstellung der ursprünglichen vertikalen Bisslage bei einem durch Zahnerosionen oder -abrasionen stark in Mitleidenschaft gezogenen Gebiss stellt den Zahnarzt immer wieder vor Probleme bei der Umsetzung der Therapie. Traditionellerweise erfolgt diese Therapie mit laborgefertigten Werkstücken, die i.d.R. eine Präparation der verbliebenen Zahnsubstanz erfordern und für den Patienten hohe Kosten verursachen, sodass alternative Verfahren in Betracht gezogen werden sollten. Dabei gilt es hervorzuheben, dass jedwede, auch minimalinvasive restaurative Arbeiten bei diesen Patienten nur dann indiziert sind, wenn der präventive Ansatz, weiteren Zahnhartsubstanzverlust zu verhindern, gleichzeitig erfolgreich ist.

Behandlungsmethode: Der folgende Beitrag stellt die Verwendung direkter adhäsiver Kompositrestaurationen als eine Möglichkeit zur Rekonstruktion einer erosiv stark veränderten Gebisssituationen anhand eines Falls dar. Zur Rekonstruktion der Okklusalflächen werden dabei Übertragungsschienen eingesetzt, die auf der Basis von individuellen Wax-up-Modellen angefertigt werden.

Schlussfolgerung: Das beschriebene Verfahren ist eine gut untersuchte und erprobte Methode zur Versorgung von Zähnen mit erosionsbedingtem Zahnhartsubstanzverlust. Wie bei allen neuen Verfahren wird sich für den praktischen Zahnarzt eine gewisse Lernkurve ergeben, nach der hochwertige Restaurationen mit dieser Technik umgesetzt werden können.

Klinik für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin, Zentrum für Zahnmedizin, Universität Zürich: Prof. Dr. Thomas Attin, Klinikdirektor, Prof. Dr. Patrick R. Schmidlin, Leiter des Bereichs Parodontologie und Periimplantäre Erkrankungen, Privatdozent Dr. Tobias T. Tauböck, Leiter des Bereichs Kariologie und Restaurative Zahnerhaltung

* Deutsche Version der englischen Erstveröffentlichung Attin T, Schmidlin PR, Tauböck TT: Direct restorative technique in posterior teeth to treat erosion-induced...


(Stand: 03.08.2022)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.

Aktuelle Ausgabe 4/2022

Im Fokus

  • Direkte Restaurationstechnik im Seitenzahnbereich zur Versorgung von erosionsbedingtem Zahnhartsubstanzverlust
  • Die 10 beliebtesten Fehler in der Adhäsivtechnik
  • Die zweiphasige direkte Kompositrestauration (R2-Restauration) – ein aktueller Überblick

Wichtiger Hinweis

In Folge der Neugestaltung unserer Webpräsenz ist eine Neu-Registrierung für alle Nutzer erforderlich, um sämtliche Funktionen der Webseite im vollen Umfang nutzen zu können. Dies betrifft auch diejenigen Nutzer die sich vor dem Relaunch bereits registriert haben. Nach erfolgreicher Registrierung verläuft der Anmeldeprozess wie gewohnt über den Button „Login“ mit den von Ihnen hinterlegten Benutzerdaten. 

>> Zur Registrierung


EBM-Splitter

Abstractheft DGZ-Tagung

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge des 6. DGZ-Tages der Wissenschaft und der 35. Jahrestagung der DGZ vom 18. bis 20. November 2021.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 


ABSTRACTHEFT DGET TAGUNG

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge der 10. Jahrestagung der DGET, die am 25.–27.11.2021 in Berlin stattfinden wird:

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 

ABSTRACTHEFT AGKI, AKOPOM

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge und Posterdemonstrationen der 68. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie und der 39. Jahrestagung des Arbeitskreises für Oralpathologie und Oralmedizin, die vom 10. bis 11. Mai 2018 in Bad Homburg stattgefunden hat.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)