Loading...

Klinische Studien in deutschsprachigen (zahn-)medizinischen Zeitschriften – durch Handsuche in die globale Wissensbasis

EbM-Splitter Ausgabe 08/2006

Klinische Studien in deutschsprachigen (zahn-)medizinischen Zeitschriften – durch Handsuche in die globale Wissensbasis

 

Randomisierte, kontrollierte klinische Studien (RCTs) werden weithin als die valideste Grundlage für die Wirksamkeitsbewertung von (zahn-)medizinischen Maßnahmen angesehen. Durch die randomisierte (zufällige) Zuteilung der Studienteilnehmer zu den verschiedenen Interventionsgruppen wird eine größtmögliche Gleichverteilung bekannter und nicht bekannter Einflussfaktoren gewährleistet. Der Vergleich der Resultate einer (Test-)Interventionsgruppe mit denen der Kontrollgruppe verschafft einen zeitgleichen Referenzwert bei annähernd gleichen Untersuchungsbedingungen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Studienergebnis tatsächlich auf der Wirkung der gestesteten Intervention beruht und nicht durch eine ungleiche Gruppenzusammensetzung zustande kommt; systematische Fehler, die zu einer Verzerrung (Bias) der Studienergebnisse führen, werden durch diese Vorgehensweise minimiert. Die randomisierte kontrollierte Studie ist somit das beste Studiendesign, um den Effekt einer medizinischen Intervention auf eine definierte Zielgröße bzw. Fragestellung hin zu untersuchen. In eine (zahn-)medizinische Entscheidungsfindung sollten, neben der individuellen klinischen Erfahrung des Arztes (interne Evidenz) und den Patientenwünschen, daher unbedingt auch die Ergebnisse aus solchen Studien (externe Evidenz) einfließen.

Gesamtbeitrag als PDF ansehen


(Stand: 09.11.2006)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.

Aktuelle Ausgabe 4/2019

Im Fokus

  • Minimalinvasive Therapie einer spät diagnostizierten Dentinogenesis imperfecta
  • Kenntnisstand von Frauen mit Migrationshintergrund über zahnärztliche Frühprävention
  • Validierung eines Fragebogens zur Erkennung von Zahnbehandlungsangst bei Jugendlichen

Wichtiger Hinweis

In Folge der Neugestaltung unserer Webpräsenz ist eine Neu-Registrierung für alle Nutzer erforderlich, um sämtliche Funktionen der Webseite im vollen Umfang nutzen zu können. Dies betrifft auch diejenigen Nutzer die sich vor dem Relaunch bereits registriert haben. Nach erfolgreicher Registrierung verläuft der Anmeldeprozess wie gewohnt über den Button „Login“ mit den von Ihnen hinterlegten Benutzerdaten. 

>> Zur Registrierung


EBM-Splitter

Hier finden Sie die 50 EbM-Splitter, die in einer zweimonatlichen Serie von Februar 2001 bis Mai 2009 in der DZZ publiziert wurden sowie die in 2013 neu publizierten EbM-Splitter.

>> Übersicht aller EbM-Splitter ansehen

>> Zum EbM-Splitter Archiv vor 2008

 

Abstractheft DGZ-Tagung

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge des 4. DGZ-Tages der Wissenschaft/Universitäten, der am 13.06.2019 in der Charité Berlin stattfindet.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 

ABSTRACTHEFT AGKI, AKOPOM

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge und Posterdemonstrationen der 68. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie und der 39. Jahrestagung des Arbeitskreises für Oralpathologie und Oralmedizin, die vom 10. bis 11. Mai 2018 in Bad Homburg stattfinden wird.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin

Hier geht‘s zu Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin.

owidi ist orales wissen digital im vollen Wortsinn: der gemeinsame Webauftritt von DGZMK und APW bietet Ihnen Information, Fortbildung, und mehr.

https://secure.owidi.de