Loading...

Inanspruchnahme einer Zahnvorsorgeuntersuchung durch Erwachsene in Deutschland

DOI: 10.3238/dzz.2020.5573

Ergebnisse der GEDA-Studie 2009, 2010, 2012

PDF

, , ,

Schlüsselwörter: Erwachsene GEDA Inanspruchnahme Mundgesundheit Zahnvorsorgeuntersuchung soziale Ungleichheit

Einführung: Durch eine regelmäßige Inanspruchnahme von Zahnvorsorge­untersuchungen können Schäden an Zahn und Zahnfleisch frühzeitig erkannt und behandelt werden. Untersucht wird in dieser Arbeit die 12-Monats-Prävalenz der Inanspruchnahme einer Zahnvorsorgeuntersuchung in der deutschen Allgemeinbevölkerung.

<p/>

Methoden: Drei Erhebungswellen (2009, 2010, 2012) der vom Robert Koch-Institut durchgeführten bundesweiten Studie Gesundheit in Deutschland aktuell (GEDA) wurden gemeinsam ausgewertet (N = 62.606 ab 18 Jahre). Im telefonischen Interview wurden die Teilnehmenden gefragt, ob sie in den letzten 12 Monaten an einer Zahnvorsorgeuntersuchung teilgenommen haben. Dargestellt werden Unterschiede nach Geschlecht, Alter, Wohnregion, Migra­tionshintergrund und sozioökonomischem Status (SES) sowie dessen Einzeldimensionen Bildung, Einkommen und Berufsstatus.

<p/>

Ergebnisse: 75,3 % der Erwachsenen haben eine Zahnvorsorgeuntersuchung im letzten Jahr vor der Befragung in Anspruch genommen. Eine höhere Inanspruchnahmequote zeigte sich bei Frauen, Personen im mittleren Erwachsenenalter (30–44 Jahre und 45–64 Jahre), Personen in den neuen Ländern und bei Erwachsenen ohne Migrationshintergrund. Je höher der SES, desto höher war die 12-Monats-Prävalenz der Inanspruchnahme einer Zahnvorsorgeuntersuchung. Diesem SES-Effekt lagen jeweils eigenständige Effekte von Bildung, Einkommen und Berufsstatus zugrunde.

<p/>

Diskussion und Schlussfolgerung: Rund drei Viertel der Erwachsenen haben sich im letzten Jahr zur zahnärztlichen Kontrolle vorgestellt. Das bedeutet, dass ein Viertel nicht zur Zahnvorsorge gegangen ist. Dies weist auf ein Steigerungspotenzial hinsichtlich der jährlichen Inanspruchnahme einer Zahnvorsorgeuntersuchung hin. Aus den Ergebnissen lassen sich Ansatzpunkte für Prävention und Gesundheitsförderung ableiten. Neben verhältnispräventiven Maßnahmen wären zahnärztlich-hausärztliche Kooperationen denkbar.

Robert Koch-Institut, Berlin: Dr. Laura Krause; Susanne Bartig, Dr. Benjamin Kuntz

Institut der Deutschen Zahnärzte, Köln: Dr. Nicolas Frenzel Baudisch

Zitierweise: Krause L, Frenzel Baudisch N, Bartig S, Kuntz B: Inanspruchnahme einer Zahnvorsorgeuntersuchung durch Erwachsene. Ergebnisse der GEDA-Studie 2009, 2010, 2012. Dtsch Zahnärztl Z 2020; 75: ???–???

Peer-reviewed article: eingereicht: 19.12.2019, Fassung akzeptiert: 28.01.2020

DOI.org/10.3238/dzz.2020.5573

Einleitung

„Weg von der...


(Stand: 09.09.2020)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.

Aktuelle Ausgabe 5/2020

Im Fokus

  • Kieferorthopädie im interdisziplinären Umfeld
  • Schnittstellen KFO und Prothetik – Interdisziplinäre Möglichkeiten und „Innovationen“
  • Maskierungserfolg von postorthodontischen White-Spot-Läsionen

Wichtiger Hinweis

In Folge der Neugestaltung unserer Webpräsenz ist eine Neu-Registrierung für alle Nutzer erforderlich, um sämtliche Funktionen der Webseite im vollen Umfang nutzen zu können. Dies betrifft auch diejenigen Nutzer die sich vor dem Relaunch bereits registriert haben. Nach erfolgreicher Registrierung verläuft der Anmeldeprozess wie gewohnt über den Button „Login“ mit den von Ihnen hinterlegten Benutzerdaten. 

>> Zur Registrierung


EBM-Splitter

Hier finden Sie die 50 EbM-Splitter, die in einer zweimonatlichen Serie von Februar 2001 bis Mai 2009 in der DZZ publiziert wurden sowie die in 2013 neu publizierten EbM-Splitter.

>> Übersicht aller EbM-Splitter ansehen

>> Zum EbM-Splitter Archiv vor 2008

 

Abstractheft DGZ-Tagung

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge des 4. DGZ-Tages der Wissenschaft/Universitäten, der am 13.06.2019 in der Charité Berlin stattgefunden hat.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 


ABSTRACTHEFT DGET TAGUNG

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge der 9. Jahrestagung der DGET, die am 14.–16.11.2019 in Stuttgart stattgefunden hat.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

 

ABSTRACTHEFT AGKI, AKOPOM

Hier finden Sie die Abstracts der Vorträge und Posterdemonstrationen der 68. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie und der 39. Jahrestagung des Arbeitskreises für Oralpathologie und Oralmedizin, die vom 10. bis 11. Mai 2018 in Bad Homburg stattgefunden hat.

>> Weiter zum Abstractheft (PDF)

Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin

Hier geht‘s zu Owidi - dem Wissensportal der Zahnmedizin.

owidi ist orales wissen digital im vollen Wortsinn: der gemeinsame Webauftritt von DGZMK und APW bietet Ihnen Information, Fortbildung, und mehr.

https://secure.owidi.de