Loading...

G. Heydecke

  • Fallbericht

    Minimalinvasive Versorgung mithilfe der Adhäsivtechnik und kombinierter zahn-/ implantatgetragener Teilprothese

    Einführung: Adhäsivprothetische Restaurationen stellen in ihrem Indikationsbereich eine minimalinvasive und bei entsprechender technischer Ausführung ästhetische Alternative zu konventionellen und implantatprothetischen Versorgungsformen dar. Material und Methode: Anhand eines Fallberichtes wird die...

    Ausgabe 11/2014

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Randomisierte Studie zur verkürzten Zahnreihe: Zahnverlust nach 8 Jahren

    Einleitung: Dem Ersatz endständiger Zähne durch herausnehmbare Prothesen steht das Konzept der verkürzten Zahnreihe gegenüber, das eine Prämolarenokklusion als akzeptables Funktionsniveau beschreibt. Ziel der Studie war die Untersuchung der Outcomes von Therapieformen mit und ohne Molarenersatz....

    Ausgabe 3/2015

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Die Mundgesundheit von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland – eine kritische Betrachtung

    Einleitung: Menschen mit Migrationshintergrund sind eine sehr heterogene Gruppe, die sich hinsichtlich ihres ethnischen und kulturellen Hintergrundes und ihres Gesundheitsverhaltens von Menschen ohne Migrationshintergrund unterscheiden. Diese Unterschiede können sich auf Art und Umfang der...

    Ausgabe 5/2013

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Die Häufigkeit von Mundgesundheitsproblemen bei prothetischen Patienten

    Einführung: Die Erfassung von patientenorientierten Zielgrößen gewinnt in der Zahnmedizin zunehmend an Bedeutung. Die Interpretation der Ergebnisse entsprechender Messinstrumente ist auf Grund der angewandten Metrik allerdings erschwert. Es war das Ziel dieser Studie, die Beeinträchtigung der...

    Ausgabe 3/2013

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Randomisierte Studie zur verkürzten Zahnreihe: 5-Jahresergebnisse der Pilotstudie*

    Einleitung: Bei verkürzten Zahnreihen steht dem Ersatz endständiger Zähne das Konzept der verkürzten Zahnreihe gegenüber, das eine Prämolarenokklusion als akzeptables Funktionsniveau beschreibt. Ziel der Studie war die Untersuchung der Outcomes von Therapieformen mit und ohne Molarenersatz. Material und...

    Ausgabe 6/2012

    PDF lesen
  • Übersichten

    Mikrobiologische Diagnostik und Antibiotika in der Parodontologie – was, wie und wann?

    Einführung: In der multifaktoriellen Ätiopathogenese von Parodontalerkrankungen spielen neben der Infektion auch endogene und exogene Risikofaktoren sowie genetische Prädispositionen eine entscheidende Rolle. Allein basierend auf der subgingivalen Keimzusammensetzung ist es daher schwierig, eine...

    Ausgabe 1/2011

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Kommt es durch den Einsatz eines Hypomochlions zu einer Kiefergelenks-Distraktion?

    Das Ziel dieser Studie war, den distrahierenden Einfluss eines posterioren Hypomochlions auf das Kiefergelenk zu untersuchen. Alle 23 Probanden waren gesund, mit Ausnahme des dritten Molaren vollbezahnt und wiesen keine Zahnlockerungen auf. Im Rahmen des Versuches bissen die Probanden zunächst auf eine...

    Ausgabe 10/2009

    PDF lesen
  • Originalarbeiten

    Die zahnärztliche Versorgung von Pflegeheimbewohnern in Deutschland – eine kritische Würdigung der vorliegenden Studien

    Einführung: In Deutschland leben über 700.000 Menschen in Heimen. Die Anzahl wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Die Heimbewohner zeigen einen hohen Grad an Multimorbidität und Pflegebedürftigkeit mit gleichzeitig reduzierter Eigenverantwortlichkeit. Methode: Epidemiologische Zielsetzung der...

    Ausgabe 11/2010

    PDF lesen
  • Wissenschaftliche Mitteilungen

    Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW): Prothetische Rehabilitation im parodontal geschädigten (aber sanierten) Gebiss

    Einleitung Epidemiologische Studien zeigen, dass in Deutschland mehr als die Hälfte aller Erwachsenen an einer behandlungsrelevanten Parodontitis erkrankt sind [24]. Darüber hinaus stellen Parodontalerkrankungen die häufigste Ursache für Zahnverlust bei Erwachsenen dar. Eines der wichtigsten Ziele ist...

    Ausgabe 4/2010

    PDF lesen