Loading...

T. Dirnbacher

  • Originalarbeiten

    Die intraligamentale Injektion – interstitiellen Widerstand adäquat überwinden

    Einführung: Die systematische Anwendung der intraligamentären Anästhesie erfordert eine wurzelnahe Anästhetikum-Injektion ins Ligamentum circulare – gegen den anatomisch bedingten Gegendruck des dichten Desmodontalgewebes. Dabei ist der interstitielle Widerstand zu überwinden, d.h. der Injektionsdruck...

    Ausgabe 12/2013

    PDF lesen