Gesellschaft

Hier finden Sie alle Hinweise zu den Fortbildungskursen, Mitteilungen der Gesellschaften, Diskussionen, Tagungskalender- und Berichte, thematisch und chronologisch sortiert.

Wissenschaftliche Mitteilungen (früher benannt als Stellungnahmen) sind Informationen der DGZMK, die dazu dienen sollen, diagnostische und therapeutische Entscheidungsprozesse in der täglichen Praxis auf ein wissenschaftliches Fundament zu stellen.

 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

MITTEILUNGEN DER GESELLSCHAFT
Ausgabe: 01/2015
Frühjahrstagung der DG PARO in Kooperation mit der DGI

Am 27. und 28. Februar 2015 findet die Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) auf dem Campus Westend der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main statt. Die Tagung trägt den Titel „Klinische Entscheidungsfindung im Zeitalter evidenzbasierter Medizin“ und wird erstmalig gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) durchgeführt. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem interdisziplinären Management von parodontologischer und implantologischer Therapie in einem Synoptischen Behandlungskonzept. Moderiert wird die Frühjahrstagung von dem DG PARO Junior Committee und der DGI Nexte Generation – den Nachwuchsorganisationen der beiden Fachgesellschaften.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2015
APW begrüßt ihr 5000. Mitglied

Die Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) der DGZMK begrüßt Dr. Britta Hansmeier als ihr 5000. Mitglied. Damit hat die APW im Jahr 2015 so viele aktive Mitglieder wie nie zuvor in ihrer 41-jährigen Geschichte.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2015
EuroPerio 8 – Internationales Top Event der Parodontologen in London vom 3. bis 6. Juni 2015

Neueste Trends, wissenschaftliche Ergebnisse und Behandlungsweisen in der Parodontologie, Implantologie und Zahnhygiene stehen auf dem Programm des weltweit größten Parodontologen-Kongresses, der EuroPerio. Veranstalter ist die British Society of Periodontology für die European Federation of Periodontology (EFP). Veranstaltungsort der achten EuroPerio ist das international exhibition and convention centre (ExCeL) in London. Die EuroPerio ist seit 1994 ein fester Termin im Kongresskalender von Wissenschaftlern, Praktikern und Dentalindustrie. Unter der Kongresspräsidentschaft von Francis Hughes wurde auch dieses Jahr ein anspruchsvolles Programm mit klingenden Namen internationaler Experten zusammengestellt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2015
DGR2Z Fortbildungstagung in Dresden

als Präsident und im Namen des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung lade ich Sie sehr herzlich zu unserer 2. Fortbildungstagung nach Dresden ein.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2015 E. Hellwig, K.R. Stratmann
Große Trauer um Professor Eifinger*

Einer der großen Professoren für Zahnerhaltung und ein großartiger Mensch ist nicht mehr bei uns. Prof. Dr. Franz F. Eifinger verstarb 2 Tage nach seinem 84. Geburtstag im März diesen Jahres. Prof. Eifinger hat die Elektronenmikroskopie der Pulpa begründet und auf vielen Gebieten der Zahnerhaltung innovativ gearbeitet. Wir werden ihn immer im Gedächtnis bewahren.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2015 Markus Brakel - mit Dr. - Ulrich Gaa - Das Interview führet
„Die DGZMK muss sich im Spannungsfeld von verschiedenen Erwartungshaltungen behaupten“

Es ist ein weites Feld, das die DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) und die ihr angeschlossenen oder assoziierten Fachgesellschaften und Arbeitskreise beackern. Mit über 21.000Mitgliedern stellt die DGZMK nicht nur die älteste, sondern auch die größte nationale Wissenschaftliche Gesellschaft im Bereich der ZMK dar, sie gilt als das Flaggschiff einer Flotte von Organisationen im Bereich der Wissenschaftlichen ZMK. Doch wer steht hier am Ruder, wer bestimmt den Kurs und wer vertritt die Interessen der Mitglieder von DGZMK und APW? Unter der Rubrik „DGZMK-Köpfe“ stellen wir Ihnen die handelnden Personen des Geschäftsführenden Vorstands und ihre Aufgaben vor. In dieser Ausgabe gehen Fragen an den Generalsekretär der DGZMK, Dr. Ulrich Gaa (Schorndorf, Abb. 1).

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2015
2. DFG-Nachwuchsakademie „Zahnmedizin“

Nach der erfolgreichen Durchführung der ersten DFG-Nachwuchsakademie „Zahnmedizin“ 2012 soll eine zweite DFG-Nachwuchsakademie „Zahnmedizin“ zur Förderung junger Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gestartet werden. Dieser Impuls soll wieder promovierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, mit einem besonderen Fokus auf Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner, in ihren Bestrebungen, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten, unterstützen und fördern. Vorrangige Ziele sind, in interdisziplinärer Zusammenarbeit Forschungsanträge zu stellen und die Fähigkeit zu erwerben, später hochwertige Publikationen zu verfassen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2015
Ausschreibung eines Forschungsvorhabens zur Geschichte der Zahnheilkunde im Nationalsozialismus

Die drei Spitzenorganisationen der Zahnheilkunde in Deutschland – die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) – haben vereinbart, die Geschichte der Zahnheilkunde im Nationalsozialismus wissenschaftlich untersuchen zu lassen. Zu diesem Zweck wird die Förderung eines Forschungsvorhabens nach dem nachfolgend beschriebenen Verfahren ausgeschrieben.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2015
Die Verbesserung der individuellen Mundhygiene optimiert die orale Gesundheit – Eine Binsenweisheit!?

Bakterielle Zahnbeläge sind der Auslöser für Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und Parodontitis sowie für Karies. Die Reduktion von schädlichen Bakterien im Mundraum reduziert Gingivitis und ist somit eine wirkungsvolle Prophylaxe für Parodontitis und Karies. Aber weder die Verbesserung der individuellen Mundhygiene durch individuelle Instruktionen noch durch Gruppenprophylaxe allein oder in Kombination mit einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden als präventive Maßnahmen für Erwachsene von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) bezeichnet in seinem IGeL-Monitor den Nutzen der PZR bei jungen parodontal gesunden Erwachsenen als fraglich. Dabei ist die Bezeichnung „Individuelle Gesundheitsleistung„ IGeL für zahnmedizinische Behandlungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, falsch. IGeL-Leistung gibt es nur im Sektor Medizin, nicht in der Zahnmedizin. Dort sind private Zuzahlungen z.B. bei Zahnersatz seit langem Teil des Systems. Immerhin aber haben viele Kassen schon erkannt, dass gute Prophylaxe langfristig Geld spart und bezuschussen sie freiwillig.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2015
Ankündigungen von Mitgliederversammlungen in München

Die Deutsche Gesellschaft Zahnerhaltung (DGZ) lädt ihre Mitglieder herzlich zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Diese findet am Freitag, den 13.November 2015 im Rahmen der 2.Gemeinschaftstagung der DGZ und der DGET mit der DGPZM und der DGR²Z vom 12.–14.November 2015 im The Westin Grand Hotel München statt. Genaue Angaben zu Raum und Zeit werden noch gesondert bekannt gegeben.

» kompletten Artikel lesen