Gesellschaft

Hier finden Sie alle Hinweise zu den Fortbildungskursen, Mitteilungen der Gesellschaften, Diskussionen, Tagungskalender- und Berichte, thematisch und chronologisch sortiert.

Wissenschaftliche Mitteilungen (früher benannt als Stellungnahmen) sind Informationen der DGZMK, die dazu dienen sollen, diagnostische und therapeutische Entscheidungsprozesse in der täglichen Praxis auf ein wissenschaftliches Fundament zu stellen.

 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

LEITLINIE DER DGZMK
Ausgabe: 01/2017
Zahnimplantate bei Diabetes mellitus

Federführende Fachgesellschaften:

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 01/2017
Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich

Federführende Fachgesellschaften:

» kompletten Artikel lesen

EDITORIAL
Ausgabe: 02/2017
Online first und auch gedruckt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

» kompletten Artikel lesen

GASTEDITORIAL
Ausgabe: 02/2017
Plädoyer für eine kritische Würdigung der Evidenzbasierten Zahnmedizin

Mit der Vorlage des Berichtsplans und jüngst des Vorberichts zum Auftrag N15–01 „Systematische Behandlung von Parodontopathien“ durch das IQWiG hat die Rolle und Bedeutung der evidenzbasierten Medizin (EbM) für die Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde eine neue Qualität erfahren. Jeder, der sich mit diesen Dokumenten auseinandersetzt, erlebt, wie die dem IQWiG zu Grunde liegende wissenschaftliche Methodik und der damit verbundenen prioritären Geltungsmacht von Randomized Controlled Trials (RCT) sich für die Zahnmedizin niederschlägt. Gleichzeitig besitzt diese Orientierung auch eine politische Dimension, da der G-BA auf Grundlage des Berichtes des IQWiG und seiner Methodik über die zukünftige systematische Behandlung von Parodontopathien zu entscheiden hat. Auch kann und darf der G-BA bei seinen Entscheidungen von den Empfehlungen des IQWiG abweichen, jedoch ist dafür eine hohe Begründungsschwelle zu überwinden und die notwendigen Argumente müssen gewichtig sein.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2017
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

ich freue mich sehr, Sie mit einem Gasteditorial in dieser Ausgabe der DZZ begrüßen zu dürfen!

» kompletten Artikel lesen