« zurück zur Übersicht

Kurzcharakteristik der DZZ

Die DZZ ist Mitgliederorgan der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, die aus 21.030 Mitgliedern (Stand: April 2014) besteht und informiert über alle Bereiche der modernen Zahnheilkunde. Übersichtsbeiträge stellen den aktuellen Stand der Zahnheilkunde ausführlich dar. Besonderes Gewicht haben dabei die Konsequenzen, die sich aus neueren Entwicklungen eines zahnärztlichen Fachgebietes für die Praxis ergeben.

Die Bedeutung der Zeitschrift als intensiv gelesenes Fortbildungsmedium zeigt sich auch darin, dass die DZZ in den Literaturverzeichnissen die am meisten zitierte deutsche zahnmedizinische Fachzeitschrift ist.

Jedes Heft enthält Originalarbeiten, Tagungsbeiträge, einen Informationsteil mit Mitteilungen der DGZMK sowie Kurzberichte über neue Produkte und Materialien. Regelmäßig werden in der DZZ „Praxisletter“ veröffentlicht, die über wichtige, aktuelle Themen für die Praxis informieren.