Praxis

Hier finden Sie alle Beiträge der Bereiche Buchbesprechungen, Produkte und Zeitschriftenreferate in  chronologischer Sortierung. Alternativ können Sie die Beiträge auch nach dem Titel sortieren.


 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

ZEITSCHRIFTENREFERAT
Ausgabe: 11/2011 Frankfurt am Main -
Modifizierte minimal-invasive chirurgische Technik (M-MIST) zur Therapie intraalveolärer Defekte

Die von den Autoren entwickelte modifizierte minimal-invasive chirurgische Technik (M-MIST) beschreibt die Mobilisierung eines Zugangslappens nur auf der bukkalen Seite unter Belassung des interdentalen und oralen Weichgewebes in situ.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 12/2011 H. Tschernitschek - Hannover
Der Erfolg enossaler Implantate bei HIV-positiven Patienten unter antiretroviraler Therapie – Eine Pilotstudie

In der vorliegenden Pilotstudie wollten die Autoren die Erfolgsrate von zahnärztlichen Implantaten bei HIV-positiven Patienten untersuchen, die verschiedene antiretrovirale Therapien erhielten. Dazu beobachteten sie Implantate, die bei 40 Freiwilligen im distalen Unterkieferbereich gesetzt worden waren. Es handelte sich um 60 Implantate, die entsprechend den Patienten, bei denen sie gesetzt wurden, in folgende drei Gruppen zu jeweils 20 Implantaten eingeteilt wurden:

» kompletten Artikel lesen

BUCHBESPRECHUNG
Ausgabe: 02/2011 Kiel - H. Meyer-Lückel
Adhäsiv-Fibel Adhäsive Zahnmedizin – Wege zum klinischen Erfolg

Bereits nach 2 Jahren erscheint die „Adhäsiv-Fibel“ von Roland Frankenberger in einer neuen überarbeiteten Auflage. Dies zeigt wie gut das Buch bei der Leserschaft angekommen sein muss. Dies ist insbesondere bemerkenswert, wenn man berücksichtigt, dass es bereits zahlreiche Bücher zum Thema gibt. Nicht zuletzt der angenehm lockere Schreibstil, der sicherlich nur einem Autor gelingen kann, der den nötigen Weitblick und eine fundierte Expertise zur Thematik hat, sollte – neben dem günstigen Preis – zum Erfolg des Buches beigetragen haben.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2011 Zürich - Th. Marthaler
Die Geschichte der zahnärztlichen Gesellschaften Ostdeutschlands 1945 bis 1990

Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) wurde einen Tag nach dem Ende des 2. Weltkrieges „am 9. Mai unter Leitung von Marschall Georgi Konstantinowitsch Schukow gegründet”. Sie versuchte, „der prekären Situation durch Anweisungen und Verordnungen Herr zu werden”. „Zerbombte Städte, zerschlagene Industrieanlagen, unterbrochene Verkehrswege, zusammengebrochene Organisationsstrukturen, unter der Bevölkerung allerorts Hunger, Not und Elend. Die hygienischen Verhältnisse sind unzureichend bis katastrophal”. „Zehntausende Heimatvertriebene irrten ziellos durch die geschundenen Städte, auf der Suche nach einer neuen Bleibe”.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2011 Hannover - M. Eisenburger
DIN-Taschenbuch 267 - Zahnheilkunde – Werkstoffe

Das vom Deutschen Institut für Normung herausgegebene und im Beuth Verlag erschienene Buch „DIN-Taschenbauch 267 Zahnheilkunde – Werkstoffe“ bietet eine umfassende Sammlung der DIN-Normen für zahnärztliche Werkstoffe. Als Folge geänderter EU-Richtlinien wurden die Normen DIN EN 1639 bis 1642 überarbeitet. Diese wirken sich auf die Beschreibung zahlreicher Dentalprodukte aus, die unter das Medizinproduktegesetz fallen. Das vorliegende Buch umfasst die Norm EN 1641:2009 Zahnheilkunde – Medizinprodukte für die Zahnheilkunde – Werkstoffe. Danach werden Normen aus den Bereichen Befestigungswerkstoffe, Füllungs- und endodontische Werkstoffe, Prothetik, künstliche Zähne und Kieferorthopädie wiedergegeben.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2011 K.H. Kimmel - Neuhäusel/WW
Erinnerungen, Perspektiven und Erkenntnisse

Das Jubiläum „150 Jahre DGZMK 1859–2009“1 war mit der Herausgabe der Geschichte unserer „Deutschen“, der Chronik der zahnärztlichen Gesellschaft Ostdeutschland 1945–19902 und des Handbuchs der wissenschaftlichen Fachgesellschaften der DGZMK3 verbunden, die die Vergangenheit und Gegenwart unseres Faches und ebenso eine Fülle von Perspektiven und Erkenntnisse auch für die Zukunft widerspiegeln. Das in Zusammenarbeit mit dem Quintessenz-Verlag entstandene dreibändige Werk ist ein Zeitdokument, das vor allem als eine enorme Leistung der Chronisten anzusehen ist. Das kann man wohl deshalb besonders gut beurteilen, wenn man sich selbst als „Historiker“ mit der Entwicklung auf intensive Weise beschäftigt hat und bisher 73 Jahre seines Lebens in vielfältigen Funktionen in unserer Fachwelt und deren Bereiche aktiv war.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2011 Mainz - B. Al-Nawas
Knochenaufbau in der zahnärztlichen Implantologie Band 1 und 2

Die Autoren Hahn, Klotz, Gruber bieten im zweibändigen Werk „Knochenaufbau in der zahnärztlichen Implantologie“ eine breit aufgestellte Übersicht über dieses aktuelle Thema. Dabei liegt der Fokus auf einer praxisnahen Darstellung aktueller Verfahren, die mit wissenschaftlichen Referenzen hinterlegt werden. Die reichhalten Bilder und vor allem Schemazeichnungen, sowie knappem Text, sind nach dem Prinzip eines Operationsatlas zusammengestellt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2011 Hamburg - M.O. Ahlers
Funktionsstörungen erkennen und behandeln

Die Diagnostik und Therapie craniomandibulärer Dysfunktionen ist nach Jahren der Vernachlässigung wieder mehr in das Interesse der Zahnärzteschaft gerückt. Daher hat der Spitta Verlag eine dritte überarbeitete und erweiterte Auflage des Buches von ZA Siegfried Leder „Funktionsstörungen erkennen und behandeln“ herausgebracht. Die lesenswerte Einleitung des Autors enthält allerdings keine Hinweise, worin die Erweiterungen bestehen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2011 R. Frankenberger - Marburg
Isolation der Zähne

Bei Isolation der Zähne denkt jeder Zahnarzt gleich an Kofferdam, und dies weckt nicht nur positive Assoziationen. Häufig wird die Kofferdamtechnik als umständlich beschrieben, was wohl nicht zuletzt der Grund dafür ist, dass die 100% routinemäßige Kofferdamanwendung in deutschen Praxen noch immer nicht existiert. Auf der anderen Seite möchte der routinierte Kofferdamanwender diese willkommene Arbeitserleichterung im zahnärztlichen Alltag nicht mehr missen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 04/2011 M. Stimmelmayr - Cham
Mini-Finder Zahntechnik Implantologie Implantologische zahntechnische Leistungen im Überblick

Durch die Veränderungen der Herstellung von Zahnersatz (CAD/CAM Suprakonstruktion, Zirkonfrästechnik etc.) ergab sich für die zahntechnische Abrechnung das Problem, diese Leistungen korrekt in Ansatz zu bringen.

» kompletten Artikel lesen