Praxis

Hier finden Sie alle Beiträge der Bereiche Buchbesprechungen, Produkte und Zeitschriftenreferate in  chronologischer Sortierung. Alternativ können Sie die Beiträge auch nach dem Titel sortieren.


 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

BUCHBESPRECHUNG
Ausgabe: 01/2012 Freiburg - E. Hellwig
Fluoride and the Oral Environment

Das vorliegende Buch umfasst insgesamt elf Einzelartikel, in denen das rezente Wissen über Aufnahme, Toxikologie und Metabolismus von Fluoriden, sowie deren Einsatz in der Prävention von Karies und Erosionen zusammengefasst ist. Die Herausgeberin ist selbst eine ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Fluoridtoxikologie und so ist es nicht erstaunlich, dass sich mehr als die Hälfte des Buches der Fluoridaufnahme beim Kind, den biologischen Markern zu Bestimmung der Fluoridexposition und der akuten, sowie chronischen Toxizität widmet. Dabei beschreibt das erste Kapitel im Sinne einer systematischen Übersichtsarbeit die Korrelation von Fluoridaufnahme aus verschiedenen Quellen und dem Auftreten von fluorotischen Schmelzveränderungen und gibt allgemeine Hinweise, wie sich diese Gefährdung speziell in den ersten drei Lebensjahren vermeiden lässt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2012 L. Laurisch - Korschenbroich
Formularmanager Prophylaxe

Die vorliegende CD hat sich zum Ziel gesetzt, den gesamten Bereich der Prävention in Formularen, Abrechnungsempfehlungen sowie Beschreibungen von Arbeitsabläufen zu erfassen, und in individuell zu verändernden Vorlagen den Praxen eine Erleichterung der täglichen Arbeit an die Hand zu geben.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2012 Düsseldorf - T. Beikler
Periodontal Disease

Das Buch ist mittlerweile der 15. Band der seit 1974 in unregelmäßigen Abständen erscheinenden Reihe „Frontiers in Oral Biology“ und richtet sich an Zahnärzte und Naturwissenschaftler, die sich mit den aktuellen grundlagenwissenschaftlichen Entwicklungen in der Parodontologie beschäftigen wollen. Die Herausgeber Denis Kinane und Andrea Mombelli haben anerkannte Experten auf den Gebieten der oralen Immunologie und Mikrobiologie zusammengebracht, die ihrer Expertise entsprechend den derzeitigen Stand zur Ätiopathogenese und Therapie der Parodontitis darstellen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2012 Mainz - M. Daubländer
Dentale Sedierung Lachgas und orale Sedierung in der Praxis

Die anfängliche Freude, dass es endlich ein solches Buch im Deutschen Zahnärzte Verlag gibt, verfliegt schnell beim Lesen. Sowohl inhaltlich wie sprachlich in sehr oberflächlicher Form wird das Thema Sedierung abgehandelt, ohne klare Empfehlungen zur Umsetzung in einer (deutschen) zahnärztlichen Praxis zu geben. Auch die Eingrenzung auf Lachgas und orale Applikation von Sedativa ist nicht ganz nachvollziehbar.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 02/2012 Hannover - A.-K. Lührs
Komposit 3D – Natürliche Farb- und Formgestaltung

Zugegeben: Wenn man ein Buch über Kompositrestaurationen in den Händen hält, drängen sich zwangsläufig die Fragen auf: „Noch ein Buch über Komposite – ist das wirklich nötig?“ – „Ist denn zu diesem Thema nicht schon alles gesagt?“ Das vorliegende Buch von Ulf Krueger-Janson belehrt jedoch jeden Skeptiker schnell eines Besseren: es wird seinem Preis von 178,00 € vollends gerecht und ist sicher nicht „nur ein weiteres Buch über Komposit“.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2012 L. Laurisch - Korschenbroich
Erfolgreich beraten in der Zahnarztpraxis: Praxiserfolg durch effektive Patientengespräche

Das vorliegende Buch hat das Ziel, den Zahnarzt bei Beratungen, Erklärungen und Motivation seiner Patienten zu unterstützen. Ergänzt wird das vorliegende Buch durch eine CD, welche nicht nur Instruktionshilfen (Bilder von zahnärztlichen Versorgungen), sondern auch Fragen und Antworten zu zahnmedizinischen Themen, wie Endodontie, Prävention, Implantologie usw. bietet.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2012 Homburg/Saar - J. Lisson
Checklisten der Zahnmedizin – Kieferorthopädie

Es kommen in letzter Zeit viele Neuerscheinungen zum Fach Kieferorthopädie auf den Markt. Die meisten dieser Fachbücher sind allerdings nur unter der Herausgeberschaft eines federführenden Autors von vielen Beitragenden erstellt worden. Hierbei ergibt sich sehr häufig das Problem, dass die einzelnen Kapitel zwar in sich geschlossen, im Kontext des Buches aber oft unglücklich positioniert oder sogar widersprüchlich zu anderen Beiträgen sind.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2012 Bonn - G. Wahl
DIN-Taschenbuch 267/2 – Zahnheilkunde – Dentalimplantate

Unter den 10 DIN-Taschenbüchern aus dem Beuth Verlag behandelt das DIN-Taschenbuch 267 die Zahnheilkunde und ihre Werkstoffe und mit dem 2011 erschienen DIN-Taschenbuch 267/2 jetzt auch Dentalimplantate in einem extra Band, wobei der Stand der abgedruckten Normen den Zeitpunkt Februar 2011 betrifft. Herausgeber ist das „DIN Deutsches Institut für Normung e.V.“, dessen Hauptaufgabe die Erarbeitung konsensbasierter Normen mit Vertretern aller hieran interessierten Kreise ist. Dabei sind nicht nur die nationalen Normen in DIN (Deutsche Norm), sondern insbesondere auch die Übernahme, Angleichung oder auch Vorgabe für die Deutsche Norm auf der Basis einer europäischen Norm (DIN EN), Deutsche Normen auf der Grundlage einer europäischen Norm, die auf einer internationalen Norm der ISO beruhen (DIN EN ISO) und auch die Deutsche Norm, in die eine Internationale Norm der ISO unverändert übernommen wurde (DIN ISO), eingeschlossen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2012 E. Schäfer - Münster
Endo-Paro-Läsionen

In diesem Buch wagt sich Foce an ein seit über 100 Jahren sehr kontrovers diskutiertes Thema: die Wechselbeziehung zwischen Parodont und Endodont. Bei pathologischen Prozessen, die beide Strukturen betreffen, fällt eine Differenzialdiagnose der eigentlichen Ursache mitunter nicht leicht. Die Ätiopathogenese kombinierter Endo-Paro-Läsionen bleibt oft im Unklaren.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 03/2012 Bern - K. Neuhaus
MusikerMedizinDiagnostik, Therapie und Prävention von musikerspezifischen Erkrankungen

Zwischen Musik und Medizin besteht auf vielfältige Weise eine Verbindung, die in der Kulturgeschichte schon weit zurückreicht. So wurde Apollo als Gott der Heilkunst wie auch der Musik verehrt. Unter seiner zahlreichen Nachkommenschaft befinden sich auch die Söhne Orpheus, der größte Sänger der Antike und Meister des Lyraspiels, sowie Asklepios, der Vater der Medizin. Musik und Medizin sind demnach Halbbrüder. Nicht selten finden sich auch musikbegeisterte Kollegen, wovon die Existenz von Medizinerorchestern beredtes Zeugnis ablegt.

» kompletten Artikel lesen