Praxis

Hier finden Sie alle Beiträge der Bereiche Buchbesprechungen, Produkte und Zeitschriftenreferate in  chronologischer Sortierung. Alternativ können Sie die Beiträge auch nach dem Titel sortieren.


 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

BUCHBESPRECHUNG
Ausgabe: 08/2013 P. Jöhren - Bochum
Social Media für Praxis und Klinik

Gerade hat man sich vielleicht von der guten alten Karteikarte getrennt, Computer und Co sind Bestandteil der Praxis geworden und man ist stolzer Besitzer einer eigenen E-mail Adresse. Das war vor 10 Jahren noch anders. Und es geht rasend schnell weiter: Neue Digitale Techniken klingeln alle 5 Minuten an die Praxistür, an der eigenen Homepage wird mit Nachdruck gearbeitet und jetzt auch noch „Social Media“ ?

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 08/2013 Jens C. Türp - Basel
Die Kopfschmerzen. Ursachen, Mechanismen, Diagnostik, Therapie

Diese umfassend bearbeitete und aktualisierte Auflage (1. Auflage: 1997, 2. Auflage: 2004) zeigt, warum Göbels Oevre das deutschsprachiges Standardwerk zum Thema Kopfschmerz ist: es ist strukturiert, lehrreich, spannend, kompetent, niemals belehrend. Dazu kommen optisch hervorgehobene Kernaussagen, Praxistipps und Hintergrundinformationen, instruktive Fotos und Zeichnungen, ein sprachlich sehr gefälliger Text ... ja, so stellt man sich ein gutes Lehrbuch vor.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2013 Bonn - G. Wahl
Lachgas – Lehrbuch der Lachgassedierung in Theorie und Praxis

Lachgas erfährt auch in Deutschland eine Wiederentdeckung, obwohl Lachgas auch schon früher bereits in der Zahnarztpraxis genutzt wurde, eine deutliche Verbreitung aber in den angloamerikanischen Ländern und insbesondere auch in Skandinavien und den Niederlanden erfahren hat. Dementsprechend gibt es einige Bücher zu Lachgas in englischer Sprache, ein deutsches Buch fehlte aber bislang und mit dem vorliegenden Werk wurde von Mathers eine Lücke geschlossen, die diesem sicheren Sedierungsverfahren und dem zunehmenden Interesse der Zahnärzte in Deutschland Rechnung trägt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2013
Abenteuer Zahnmedizin – der MEDI-LEARN Studienführer

Dieser 2013 im MEDI-LEARN Verlag erschienene Ratgeber zum Studium bietet auf knapp 300 Seiten einen aktuellen Gesamtüberblick über die Facetten des Zahnmedizinstudiums. Das Buch ist insbesondere für an Zahnmedizin interessierte Abiturienten geeignet, da es das Zahnmedizinstudium über alle Abschnitte und Prüfungen hinweg bis hin zum Berufsbild Zahnarzt umfassend vorstellt. Außerdem werden die diversen deutschen Universitäten (inkl. wichtiger Adressen, Telefonnummern und Internetlinks) vorgestellt, sowie das Auswahl- bzw. Bewerbungsverfahren erläutert. Anschließend wird das Thema der finanziellen Situation während des Studiums und die Unterstützungsmöglichkeiten als Student behandelt. Wobei im Wesentlichen auf die Kosten, Bafög, Stipendien, Nebenjobs, Versicherungen eingegangen wird und oft für weitere Informationen auf MEDI-LEARN, den FVDZ oder die Deutsche Ärzte Finanz verwiesen wird. Als Letztes folgt ein kurzer Ausblick zu Promotionen und Weiterbildungen nach erfolgreicher Approbation. Das Ziel dieses Buches, einen Gesamteindruck vom Studium der Zahnheilkunde mit seinen Vor- und Nachteilen zu bieten, wird insgesamt erreicht. Es kann von vorne nach hinten gelesen werden, eignet sich aber auch zum Nachschlagen, da mithilfe vieler kleiner Überschriften und farbiger Abbildungen/Tabellen einzelne Themen zügig zu erfassen sind.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2013 Duisburg - C. Grundmann
Zahnmedizinrecht

Dieses soeben erschienene Fachbuch des Rechtsanwalts Tim Oehler aus Osnabrück beschreibt nahezu alle denkbaren Schnittstellen zwischen Zahnmedizin und Recht.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 09/2013 H. Meyer-Lückel - Aachen
Adhäsiv-Fibel
Adhäsive Zahnmedizin – Wege zum klinischen Erfolg

Die Adhäsiv-Fibel von Roland Frankenberger erscheint nach knapp 3 Jahren in einer überarbeiteten dritten Auflage. Bereits die erste Auflage von 2008 war innerhalb eines kurzen Zeitraums vergriffen, was klar zeigt, dass das gewählte Format bei der Leserschaft sehr gut ankommt. Dies liegt sicherlich nicht vor allem an dem erschwinglichen Preis. Roland Frankenberger trifft vielmehr den richtigen Ton, ohne zu stark zu vereinfachen und zeigt, dass Lehrbücher unterhaltsam und informativ zugleich sein können. Insbesondere die einleitenden Anmerkungen dazu, was das Buch alles nicht leisten wird (z.B. In-vitro-Studien repetieren, praxisferne Beispiele langatmig erläutern), beugen einer falschen Erwartungshaltung vor und sind darüber hinaus auch noch amüsant.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2013 S. Zimmer - Witten
Echt süß! Gesunde Zuckeralternativen im Vergleich

Die Lektüre der ersten Seiten dieses gut zu lesenden Büchleins haben mir Spaß gemacht, weil in einfacher und verständlicher Weise die physiologischen Grundlagen der Geschmacksempfindung sowie die verschiedenen Zuckerarten erklärt werden.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2013 Regensburg - U. Wahlmann
DVT-Diagnostik

Das durchgängig zweisprachig (Deutsch/Englisch) gehaltene Buch „DVT-Diagnostik“ der Autoren J. Fleiner, N. Weiher und A. Stricker wendet sich in erster Linie an den DVT-Anwender in der Praxis und bietet auf über 200 Seiten viele Beispiele interessanter Befunde, die anhand von Bildausschnitten in mehreren Ebenen gezeigt und beschrieben werden. Das Problem der zweidimensionalen Darstellung dreidimensionaler Befunde haben die Autoren dadurch gelöst, dass Einzelschnitte in verschiedenen Ebenen nebeneinander gestellt, korreliert und entsprechend erläutert werden. Das Buch ist aufwändig gestaltet und die Darstellung der Bilder wird durch das hochwertige Papier begünstigt.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2013 Köln - K.-R. Stratmann
Kurzverzeichnis Suprakonstruktionen

Aus der Reihe „Spitta Abrechnung“ stammt dieses Buch. Die beiden Autorinnen sind in der Abrechnung sehr versiert. Neben den eigentlichen Suprakonstruktionen werden alle davon betroffenen Abrechnungsgebiete abgehandelt. Dabei wird systematisch vorgegangen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 10/2013 Homburg/Saar - J. Lisson
Kieferorthopädie im 21. Jahrhundert

Mit den Buchtiteln ist es manchmal so ähnlich wie mit wässrigen Jahrhundertereignissen: es kann problematisch sein, sie zu Beginn des Jahrhunderts bereits zur Anwendung zu bringen, da eine Steigerung stets möglich zu sein scheint. Irgendeinen Titel benötigt aber jedes Buch, und so wurde das unter der Federführung von Professor Jäger erstellte Konglomerat von Artikeln amtierender Lehrstuhlinhaber des Jahres 2011 eben mit dem Titel „Kieferorthopädie im 21. Jahrhundert“ benannt.

» kompletten Artikel lesen