Praxis

Hier finden Sie alle Beiträge der Bereiche Buchbesprechungen, Produkte und Zeitschriftenreferate in  chronologischer Sortierung. Alternativ können Sie die Beiträge auch nach dem Titel sortieren.


 

JAHRGANG: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
SORTIEREN NACH: DATUM | TITEL

BUCHBESPRECHUNG
Ausgabe: 04/2017 Jens C. Türp - Basel - Prof. Dr.
Fachsprache Medizin im Schnellkurs. Für Studium und Berufspraxis

Die klinische Tätigkeit sollte mit einer präzisen Verwendung der (zahn)medizinischen Terminologie einhergehen. Denn wer Fachbegriffe ungenau verwendet oder schlampig verfasste Manuskripte an Fachzeitschriften schickt, der wird mit der Ausgangshypothese bestraft, dass er wahrscheinlich auch nachlässig am Patienten arbeitet. Da Studenten (Hinweis: Das Wort wird hier linguistisch korrekt als Genus [grammatisches Geschlecht] und nicht als Sexus [biologisches Geschlecht] verwendet.) mit Lateinkenntnissen immer rarer und zugleich Kenntnisse des medizinischen Englisch immer wichtiger werden, ist das hier besprochene Buch „die“ Quelle, um, wie der Verlagstext treffend formuliert, die „medizinische Fachsprache in Eigenregie sicher und kurzweilig“ zu lernen.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017 Prof. Dr. - München - Roman Schubert
„Das Kiefergelenkbuch“ Ein Patientenratgeber und Leitfaden für Mediziner und Zahnmediziner

Symptomatik – Verständnis – Diagnostik – Therapie: Nach seinen bemerkenswerten Büchern „Nie mehr verlorener Biss“ und „Das Kiefergelenk verstehen“ erschien jetzt Gerd Christiansens drittes Buch, das er primär als Ratgeber für unsere Patienten schrieb, aber auch als Leitfaden für Mediziner und Zahnmediziner. So schreibt er in seinem Vorwort: „Ich möchte Sie einführen in die Faszination dieses kleinen Gelenks, welches Ihnen so viele Schmerzen bereiten kann“. Und dies tut er in 10Kapiteln mit einem enormen Fachwissen und der praktischen Erfahrung aus jahrzehntelanger zahnärztlicher Tätigkeit. Aber er vergisst dabei nie seine primären Ansprechpartner: Die Patientinnen und Patienten, die er auch einfühlsam durch die Welt der funktionellen Zahnheilkunde führt. Alles wird besprochen: Die Anatomie, die Physiologie, die Störungen im Kiefergelenkbereich und die vielfältigen Therapieansätze und -möglichkeiten. Das Buch besticht durch seine klaren Formen und Aussagen ebenso wie durch die hervorragenden Bilder und Grafiken.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017 Hannover - Prof. Dr. - Harald Tschernitschek
„Stable Base – Die Versorgung prothetischer Grenzfälle“

Beeindruckt von Joseph Claytons Überlegungen entwickelten der Zahntechnikermeister Jan Langner und der Zahnarzt Norbert Salenbauch Konzepte für strukturerhaltende prothetische Versorgungsformen. Sie gehen davon aus, dass die Bewegungsdynamik von Teilprothesen und Pfeilerzähnen eine Hauptursache für Misserfolge und Zahnverluste ist. Zur Reduktion dieser Bewegungsdynamik sollte eine Kombination folgender 3Prinzipien beitragen:

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017 Regensburg - Prof. Dr. - Michael Behr
Ihr schönster Schmuck Moderne prothetische Versorgungsformen

Vor geplanten prothetischen Versorgungen steht der Zahnmediziner vor einer schwierigen Aufgabe: Er muss dem Patienten anschaulich erklären, wie die spätere prothetische Arbeit aussehen soll. Dazu muss er über Alternativen sprechen und es sollte dem Zahnarzt gelingen, den Patienten davon zu überzeugen, dass das vorgeschlagene Behandlungskonzept zur individuellen Situation des Patienten passt. In den letzten Jahren wurden sehr viele Behandlungsalternativen entwickelt. Allein schon für eine simple „Krone“ lassen sich mehr als 50 verschiedene Varianten durch Vielfalt an Werkstoffen und Herstellungsverfahren finden. Noch schwieriger wird die Beratung bei der Frage „festsitzender“ oder „herausnehmbarer“ Zahnersatz. Für den Zahnmediziner vertraute Fachbegriffe wie „Doppelkronen“ oder „Abutment“ sind für Laien kaum zu verstehen. In dieser Situation helfen aussagekräftige Bilder. Das vorliegende Buch zeigt auf 88Seiten sehr anschaulich nicht nur die verschiedenen möglichen prothetischen Versorgungen bei festsitzendem als auch herausnehmbarem Zahnersatz, es erläutert auch wichtige Phasen der zahntechnischen Herstellung. Dazu zählen auch Bissregistrate, Bohrschablonen, geklebte Kronenbasen oder Modellgussgerüste. Das Buch zeigt praktisch alle in den letzten Jahren entwickelten prothetischen Versorgungsmöglichkeiten. Die abgebildeten zahntechnischen Arbeiten sind von hervorragender Qualität. Sie sind durch eine exzellente Foto- und Drucktechnik gut in Szene gesetzt worden. Es macht sehr viel Freunde das Buch durchzublättern. Als Hilfestellung in der Beratung von Patienten ist es ausgesprochen nützlich. Angesichts der hohen Qualität der zahntechnischen Arbeiten, der Vollständigkeit der prothetischen Verfahren und der sehr guten Druckqualität ist der Preis von 78,00 Euro gerechtfertigt. Das Buch kann ohne jegliche Einschränkung jedem Zahnmediziner nur empfohlen werden.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 05/2017 Basel - Hartwig Messinger - Dinslaken; Prof. Dr. - Christoph Türp
Beitrag zum Artikulationsproblem

Am 9. November 2017 jährt sich der Todestag Alfred Gysis (1865–1957) zum sechzigsten Mal. Der eine oder andere Kollege mag sich erinnern: Die vier dunkelrot-weißen Vorsatzblätter in Walter Hoffmann-Axthelms legendärem „Lexikon der Zahnmedizin“ (Quintessenz, Berlin; letzte Auflage: 1983) bestanden jeweils aus einem seitenfüllenden Porträt. Zu sehen waren Pierre Fauchard (1678–1761), Philipp Pfaff (1713–1766), Willoughby Dayton Miller (1853–1907) und eben Alfred Gysi – weit mehr als nur ein Fingerzeig für den großen Einfluss, den Gysi auf die wissenschaftliche Entwicklung der Zahnmedizin, speziell der Funktionslehre und zahnärztlichen Prothetik, ausübte.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2017 Prof. Dr. - Claus-Peter Ernst - Zahnärztliche Praxisklinik medi+, Mainz
Dentale ÄsthetikWorkflow von A-Z

Ein gewichtiges Werk hat hier der Quintessenz-Verlag vorstellt: Fast 2,5kg bringt das Buch „Dentale Ästhetik“ auf die Waage und ist damit nicht wirklich „leicht“ zu lesen: Gemütlich in der Couch: Fehlanzeige; besser konzentriert auf dem Schreibtisch.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2017 OA Prof. Dr. - Ralf Schulze - Mainz
Zahnärztliche Radiologie

Im Jahr nach seinem Tod am 24.November 2016 wird vom Thieme Verlag die sechste, unveränderte Auflage des Klassiker-Taschenbuches „Zahnärztliche Radiologie“ von Friedrich Anton Pasler veröffentlicht. Dieses Werk stellt sicherlich seit vielen Jahren den Standard in der deutschsprachigen zahnärztlichen Radiologie-Ausbildung, sowohl an den Universitäten, als auch im Rahmen der postgradualen Ausbildung dar. Basierend auf der erstmals im Jahr 1981 veröffentlichten, ersten Ausgabe erscheint diese nunmehr sechste Auflage des Taschenbuches als unveränderte Form der fünften Auflage aus dem Jahr 2007.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2017 Prof. Dr. - Jörg Lisson - Homburg
Orthodontic Therapy Fundamental Treatment Concepts

In der Reihe Farbatlanten der Zahnmedizin erschien 2012 erstmals das Werk „Kieferorthopädische Therapie“ des Autorenduos Wichelhaus und Eichenberg. Anfang 2017 erschien die unveränderte zweite Auflage, die nun auch in einer englischen Fassung erworben werden kann. Diese wurde von einer Muttersprachlerin aus England ins Englische übersetzt. Auf dieser Tatsache beruht das sehr gut verständliche Englisch, gepaart mit dem Nutzen, dass man beim Lesen des Buches als deutscher Leser automatisch das Rüstzeug erwirbt, immer besser beim Verstehen von englischen Texten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften zu werden.

» kompletten Artikel lesen

Ausgabe: 06/2017 Univ.-Prof. Dr. - Henrik Dommisch - Berlin
Ergonomie am Dental-Mikroskop – Vier- und Sechs-Hand-Technik einfach erklärt in Theorie und Praxis

Die Ergonomie am Arbeitsplatz ist ein vielschichtiges Thema, welches nicht nur dazu dient, die Arbeitsabläufe so reibungslos wie möglich zu gestalten, sondern ebenfalls Aspekte des Arbeitsschutzes und der Hygiene beinhaltet. Besonders in der Endodontologie erfolgt die Arbeit mithilfe scharfer und spitzer, teilweise sehr kleiner Instrumente. Hier ist insbesondere darauf hinzuweisen, dass kontaminierte Instrumente und Materialen zwischen Behandler und Assistenz so auszutauschen sind, dass der Infektionsschutz auf jeden Fall gewährleistet ist. Darüber hinaus stellt die Arbeit am Mikroskop Zahnärzte/innen und Assistenz vor besondere Herausforderungen.

» kompletten Artikel lesen

PRODUKTE
Ausgabe: 01/2017
APW Select 2017

Die Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) lädt am 4.März nach Frankfurt zu ihrer kommenden APW Select Tagung ein. Dort werden die wichtigsten zahnmedizinischen Erkenntnisse der vergangenen zehn Jahre präsentiert und folgende Fragen aus allen wichtigen Disziplinen der Zahnmedizin beantwortet: Update Konservierende Zahnheilkunde – was ist heute anders im Vergleich zu 2017?, Update Prothetik – alles digital oder Keramik?, Update Endodontie – alles anders als in 2007?, Update Parodontologie – werfen wir heute die Küretten weg?, Update Implantologie – sind wir schlauer als 2007? Vortragende sind Dr. Markus Lenhard (Etzwilen/Schweiz), Prof. Dr. Daniel Edelhoff (München), Dr. Helmut Walsch (München), PD Dr. Stefan Fickl (Würzburg) und Prof. Dr. Dr. Henning Schliephake (Göttingen). Die Einführung in das Thema wird Dr. Markus Bechtold aus dem Direktorium der APW übernehmen. Alle Informationen unter www.apw.de.

» kompletten Artikel lesen